Samstag, 25. Juli 2009

gefilztes Katzenbett / felted Kitty Bed

Ich habe nach der Anleitung des Kitty Pi ein Katzenbett gestrickt. Gerade filzt es gemütlich in der Waschmasch. Ich habe die Anleitung etwas angepasst - aber das macht man ja meist automatisch. Die Wolle strickt sich schnell und leicht.
Lana Grossa wird trotzdem nie meine Lieblingswolle. Ich bevorzuge eher die Wolle von Schöller und Stahl - und mein Favorit (zumindest für Kinderklamotten) ist ja immer noch Schulgarn. 100 % BW und nach dem Waschen kuschelig weich.

Zu Beginn habe ich die Maschen auf ein Nadelspiel mit drei Nadeln aufgenommen - die Nadelgröße betrug hier aus der Not heraus 4 mm, denn ein 8 er Nadelspiel besitze ich nicht. War ein bißchen fummelig zu stricken, aber machbar.
Das Prinzip des Katzenbettes: In einer Reihe wird nach jeder Masche eine weitere zugenommen, dann werden mehrere Reihen normal ohne Zunahmen gestrickt. Anschließend wird in einer Reihe wieder wie zuvor zugenommen, dann über mehrere Reihen wieder normal gestrickt. Usw. Insgesamt gibt es nur 4 Zunahmereihen. Begonnen wird mit 9 M - nach den ganzen Zunahmen sind es 144 M. Zu Beginn werden nur wenige Reihen zwischen den Zunahmereihen gestrickt, dann wird der Abstand zwischen den Zunahmereihen größer. Hat man den gewünschten Durchmesser erreicht (Einlaufen beachten!), werden wieder Maschen zusammengestrickt und mehrere Reihen dazu gestrickt. So entsteht der hochstehende Rand des Katzenbettes.
Dann entsprechend der Waschanleitung waschen und über eine Form (Tortenglocke o.ä.) geblockt trocknen lassen.

Für die genaue Anleitung bitte auf die Kitty Pi Seite gehen!
For exact knitting instructions please vistit the Kitty Pi - page!

Verwendete Wolle / wool: Lana Grossa Feltro 100 % Schurwolle - Schrumpft ca. / shrinking rate: 30-40 % (ca. 7 Knäule / balls of yarn)
Nadelstärke / needle size: 7 (empfohlen wird 8)
Ungefilzt hat das Katzenbett einen Durchmesser von ca. 50 cm, hab's nicht so genau abgemessen.

Jetzt muss ich noch ein wenig warten bis der Waschgang fertig ist. Geduld - Geduld. Dann gibt's vom fertigen Bett weitere Bilder.
.....
Fertig!













Normaler Waschgang mit 50 °C im Kissenbezug - hat genügend gefilzt. Man hätte bestimmt einen weiteren Waschgang machen können und/oder eine höhere Temperatur wählen. Mir gefällt es so, und außerdem ist es genau so wenig eingelaufen, dass eine ausgewachsene Katze in dem Bett genügend Platz zum Räkeln hat. Das Bett trocknet jetzt auf diese Weise auf einem Wäscheständer, schön luftig von allen Seiten.


Kommentare:

  1. Sieht klasse aus dein Katzenbett. Da wird sich das Kätzchen sicher sehr wohl drin fühlen.
    LG
    Anja

    AntwortenLöschen
  2. jetzt weiß ich endlich mal, wie man "rund strickt"!!! die meisten häkeln rund, aber mit häkeln habe ich es nicht so!!!
    ich möchte nämlich einen runden hocker bestricken!!! vielen dank für die anleitung und liebe grüße

    AntwortenLöschen
  3. Na da passt die Anleitung ja! Hier werden ja drei Nadeln benutzt, wie es in den USA üblich ist. Ich habe es mit 4 Nadeln gelernt und finde es praktischer. Aber bei dieser Anleitung bieten sich die 3 Nadeln an, weil die Maschen dann besser verteilt werden können.

    AntwortenLöschen
  4. Hallo Dorothea!

    Schön, dass Du vorbeigeschaut hast. Demnächst werden die Kitten meiner Eltern in dem viel zu großen Katzenbett untergehen :D

    Grüße,
    Maria

    AntwortenLöschen