Dienstag, 7. Juli 2009

verstrickte Dienstagsfrage 28/2009

Wie stellst Du Dir das ideale Strickbuch vor?
Mal abgesehen davon, daß einem möglichst viele Modelle gefallen sollten: Was ist Dir noch wichtig?
Wärst Du bereit, für eine höhere Qualität (Einband, Papier, Format etc.) auch einen höheren Preis zu bezahlen?
Die Frage kommt vom Wollschaf

Ich habe selbst kein Strickbuch, nur eine "Anna"-Ausgabe für verschiedene Muster. Würde ich ein Strickbuch kaufen, wären wahrscheinlich die Bilder und die Musterauswahl ein entscheidendes Kriterium. Nur weil viele Muster in einem Buch sind, stellt das Buch noch lange keine qualitative Mustersammlung dar.
Klar mag ich auch schöne Einbände mit festem Karton und Hochglanz-Covern - aber wären die Muster gut und genau das, was ich gerade suchte, dann würde mir auch ein Taschenbucheinband ausreichen. Man behandelt seine Bücher ja auch gut und entsprechend halten sie auch ohne Hardcover lange.

Meistens schaue ich mich jedoch eh im Web um und finde dort Inspiration.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen