Mittwoch, 5. August 2009

verstrickte Dienstagsfrage 32/2009

Die verstrickte Dienstagsfrage mal am Mittwoch.

Die Zahl der gut sortierten Wollgeschäfte, in denen man unser Lieblingsmaterial betrachten und befühlen kann, nimmt stetig ab, während das Angebot an Shops im www rasant wächst. Meine Frage an diejenigen, die ihr "Suchtmittel" per Internet bestellen: Wie sind eure Erfahrungen, was die Farben betrifft? Weichen die Farben der Garne in der Realität häufig ab von denen, die ihr auf eurem Bildschirm seht? Was tut ihr, schickt ihr die Wolle eher zurück oder seid ihr kompromissbereit? Ist es nicht ernüchternd oder frustrierend, wenn dies geschieht?
Frage vom Wollschaf

Ich kaufe (noch) nicht im Internet. Sowieso ist mein Wollkonsum stark zurückgegangen. Ich achte immer auf Angebote im lokalen Wollgeschäft. Leider hat es nur ein kleines Angebot (aber man kann ja alles mögliche bestellen lassen). Mein Lieblingswollladen hat ja leider geschlossen ... (weil die Besitzerin mit 90 Jahren endlich in den Ruhestand wollte :))
Es ist natürlich ärgerlich, wenn die Farbe nicht stimmt beim Internetkauf. Dem könnte man vorbeugen, indem man sich vor der Bestellung den Farbkatalog (diese Wollfransen) der gewünschten Wolle zukommen lässt. Allerdings wird das wohl eher selten angeboten?! Fataler als die falsche Farbe fände ich, wenn man die Wollqualität eines neuen Garns nicht einschätzen kann, es optimistisch kauft, und dann aber völlig enttäuscht ist, weil das Garn nicht der Qualität entspricht, die man erwartet hat. Deshalb gehe ich lieber ins Wollgeschäft, da kann man die Knäule antatschen und befühlen. Außerdem unterstützt man die regionale Wirtschaft!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen