Mittwoch, 20. Januar 2010

Ernstes Wörtchen

Überall lese und höre ich Verdruss über den Schnee.

Das erinnert mich an letztes und vorletztes Jahr - und an das Jahr davor: Alle haben gemeckert, dass es schon lange keinen schönen verschneiten Winter mehr gegeben hat - immer nur Matsch und Regen, man könne ja gar nicht Rodeln gehen, Schneemann bauen und eine anständige Schneeballschlacht veranstalten. Früher war alles besser?

Dieses Jahr haben wir doch einen fantastischen Winter! Ich jedenfalls freue mich über den Schnee. Das Knirschen unter den Füßen erinnert mich an Backpulver. Bei Schnee herrscht besinnliche Stille. Und während der Regen oft nur so runterklatscht tanzen die Schneeflocken und verzaubern die Welt.

Ich genieße diesen verschneiten Winter.

Ich seh's schon kommen: Im Sommer meckern wieder alle über die Hitze.

Kommentare:

  1. naja da hast du sicher recht - so wies ist ist nie recht - ich freu mich prinzipiell auch über den schnee - es könnte halt noch etwas sonniger dazu sein - aber das wetter ist ja kein wunschkonzert - daher muss man zufrieden sein mit dem wies ist!
    lg gudrun

    AntwortenLöschen
  2. Dank meiner selbstgestrickten Pullis ist mir nicht wirklich kalt. Aber ich muß wieder raus. Im Garten wühlen. Langsam werde ich unruhig. Die Wildnis ruft. ;-)

    LG Ina

    AntwortenLöschen